Zuhause fängt bei dir an

10 Wochen Intensivcoaching für mehr Selbstsicherheit und Leichtigkeit für dich und deine Beziehungen

Du hast die letzten Jahre damit verbracht, immer für alle anderen da zu sein. Du hast für jeden ein offenes Ohr, findest Lösungen für Probleme, springst ein wenn’s irgendwo brennt.
Es ging immer um andere Menschen und das war auch in Ordnung, genau das ist deine Stärke.

So sehr du diese Rolle liebst, gibt es doch immer öfter Momente, in denen du unzufrieden bist, in denen das nicht mehr reicht und du das Gefühl hast, dass alle anderen an erster Stelle stehen – nur du nicht. Du bist so in dieser Rolle drin, dass deine Bedürfnisse hinten anstehen. 

Dein Tag hat 24 Stunden,
womit verbringst du sie?

Deine Rollen

Du hältst deinem Mann ständig den Rücken frei. Du hast die privaten Termine voll im Blick und managest euer Privatleben. Den größten Teil der Hausarbeit übernimmst du und tust das auch ganz gern. Aber wenn du dann deinen Mann bittest den Müll rauszubringen oder mal früher von der Arbeit zu kommen um den Sohnemann vom Fussball zu holen eskaliert es plötzlich zwischen euch und ihr habt einen fetten Streit. Was ist los? 

Du fühlst dich allein gelassen mit all dem ganzen Familienleben und willst doch nur das er sich mehr mit einbringt. Du machst ihm Vorwürfe. 

Eigentlich willst du doch nur wieder mehr von ihm. Mehr mit ihm. Unterstützt werden und vor allem gesehen werden mit allem was du tust und leistest.

Vom ersten Tag als Mama an dreht sich plötzlich alles um dein Kind. Du bist ständig beschäftigt. Füttern, Anziehen, Spielen, Waschen, Hochheben, Hinlegen und Spazierenfahren zehren an deinen Kräften. Später kommen die ganzen Termine und Verabredungen dazu. Du kümmerst dich um den perfekten Kitaplatz und gibst alles, damit dein Kind fit für die Schule wird. Du spürst genau wie es deinem Kind geht. Du kennst jeden Blick und erkennst am Klang der Stimme schon was los ist. Keiner kennt dein Kind so gut wie du. Du fühlst und denkst ständig mit deinem Kind mit. 

Du flitzt noch schnell hinterher, wenn der Turnbeutel oder die Brotdose vergessen wurde und machst dir große Sorgen wenn die Noten mal nicht so toll sind. 

Es geht dir schlecht, wenn es deinem Kind schlecht geht und die permanente Sorge keine gute Mutter zu sein treibt dich an mehr zu tun.

Wenn dann dein Kind wütend auf dich ist. Respektlos mit dir redet oder einfach von dir in Ruhe gelassen werden will bist du sehr traurig und enttäuscht.Du fühlst dich hilflos und ohnmächtig. Das darf doch nicht wahr sein. Du meinst es doch nur gut.

Auf dich ist Verlass. Das wissen alle an deiner Arbeit. Du springst ein, wenn jemand krank wird, du bleibst länger wenn es mal wieder mehr zu tun gibt. Du gibst immer etwas mehr als dein Chef erwartet, weil du es kannst. Du bist einfach sehr gut in deinem Gebiet und du liebst deinen Job. Dein Anspruch an dich selbst steigt ständig. Du willst schneller und besser werden. Du gibst alles. Es erfüllt dich. Und doch ist da manchmal das Gefühl nicht am richtigen Platz zu sein. Irgendwann nicht mehr zu können und auch ein leichtes Gefühl von Ärger schleicht sich ein. Ein Gefühl von Ungerechtigkeit. Alle anderen gehen pünktlich und werden nicht gebeten einzuspringen. Warum immer du? Ein bisschen mehr Rücksicht und Anerkennung wäre toll. So ist es irgendwie ein doofes Gefühl.

Du bist die perfekte beste Freundin. Du bist selbstverständlich für deine Freunde da. Du hörst dir geduldig ihren Kummer an, tröstest und vielleicht sagst du Dinge, die du  eigentlich nicht meinst, weil du dich nicht traust, ehrlich und direkt deine Meinung zu sagen. Die Angst, du könntest deine Freunde verletzen, hält dich ab zu sagen, was du wirklich denkst. 

Du bist bei jedem Umzug zur Stelle, babysittest die Kids deiner Freundinnen und stöberst die Stellenanzeigen durch, damit deine Freundin endlich ihren Traumjob findet. 

Manchmal ist dir das alles zu viel und du selbst könntest mal Hilfe gebrauchen. Das fällt dir aber sooo schwer anzunehmen, du willst ja niemanden belasten. Und so stemmst du deine Dinge allein und fühlst dich innerlich einsam - trotz deiner vielen Freunde.

Du bist deinen Eltern gegenüber unendlich dankbar. Sie haben so viel für dich getan. Jetzt kannst du ihnen ein wenig zurückgeben, von dem was sie für dich geopfert haben. Also sorgst du dich um sie. Du weißt wie sehr es deine Mutter freut wenn du anrufst oder vorbei kommst. Du organisierst und planst die schönsten Feiern zu ihrem Geburtstag. Mobilisiert die Verwandtschaft und bäckst den leckeren Geburtstagskuchen. Damit sie nicht so viel Arbeit hat 😉

Vielleicht spürst du ja auch,dass es zwischen deinen Eltern schwierig ist. Du versuchst zu schlichten, versuchst die Familie zusammenzuhalten und gibst ihnen immer wieder neue Bücher und Tipps wie sie doch besser miteinander klarkommen können.

Das strengt dich an. Du hast manchmal gar keine Lust auf den Besuch und beim Klingeln des Telefons hoffst du es wird nicht wieder so ein langes Gespräch - immer dasselbe.

Hand aufs Herz!

Wieviel Zeit von deinem Tag machst du etwas nur für dich?

Vielleicht ist der Blick auf die Uhr, auf deinen Tag bereits der erste Aha-Moment. Vielleicht ist die Erkenntnis auch ein bisschen erschreckend.

Denn egal, wo du dich wiederentdeckt hast, ob als Partnerin, Mutter oder Freundin, all diese Rollen haben eins gemeinsam:

Sie kümmern sich um andere.
Sie sind die meiste Zeit des Tages für andere da.

1:1 Coaching - Angela Kittner

Was ich dir gerne sagen möchte, ...

Für andere da zu sein ist nicht schlecht per se. Die Anerkennung, die Dankbarkeit für dein Verständnis, deine Hilfsbereitschaft und deine Aufoperungsbereitschaft tut gut und dieses Gefühl gebraucht zu werden, gehört auch einfach ein Stück weit zu dir. Für andere da zu sein… das bist du. 

Aber, und da möchte ich jetzt ganz ehrlich mit dir sein: wenn wir immer für andere da sind, bleibt wenig Zeit für uns und wir sind natürlich auch viel zu beschäftigt und involviert, um Fragen zu hören, die du dir vielleicht ganz leise ab und zu stellst:

  • Was brauche ich eigentlich? 
  • Was will ich?
  • Wer bin ich? 
  • Und wie bekomme ich was ich so dringend brauche?
  • Bin ich bei mir selbst zu Hause? Angekommen?
1:1 Coaching - Angela Kittner

Kennst du diese Gedanken? Ich kenne das aus meinem Leben und vielen anderen Frauen geht es genauso wie dir.
Du bist damit nicht allein.
Dein großes Harmoniebedürfnis und die Fähigkeit dich in andere hineinzuversetzen ist deine Stärke. Es ist wundervoll.

Doch wenn du nicht aufpasst wird genau das zur größten Schwäche. Du verlierst dich selbst. 

Lass es nicht soweit kommen!

Wünschst du dir etwas ganz Eigenes? Etwas, was du nur für dich tust. Du möchtest mit dir selbst glücklich sein. Willst dich kennen, wissen was du brauchst und willst?

Wünschst du dir eine neue Richtung, eine Perspektive unabhängig von deinen ganzen Rollen?

Du sehnst dich nach Leichtigkeit und neuer Lebensfreude?

Die gute Nachricht für dich ist:

Du kannst dich selbst mit der gleichen Aufmerksamkeit und Sensibilität behandeln wie du es bei den anderen tust.

1:1 Coaching - Angela Kittner

Ich bin Angela

…und ein absoluter Harmoniemensch. Ich liebe Menschen, Feiern, Leben teilen und gemeinsam Wachsen. 

Unser Zuhause ist mein wichtigster Ort. Der Ort an dem wir zusammenkommen, so sein können wie wir sind und ich gern Zeit allein verbringe. 

Als Ehefrau und Mama dreht sich natürlich viel um die Familie. Und auch in meinem Umfeld bin ich viel unterwegs und mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen. 

Irgendwann habe ich gemerkt,dass bei allem um die anderen kümmern und versorgen meine eigenen Bedürfnisse immer mehr in den Hintergrund gerutscht sind. Unzufriedenheit hat sich breit gemacht und auch manchmal das Gefühl nichts zurück zu bekommen für all mein Tun. Am Ende des Tages dann doch allein zu sein. Mit meinen Sorgen und Ängsten. Mit meinen Fragen und dem Wunsch mit mir selbst glücklich zu sein. 

Es war ein langer Weg. Ein Weg von sehr viel Verstehen, Lernen wer ich bin. Was macht mich aus, wenn es nicht um andere geht. 

  • Was sind meine Ziele? 
  • Wie sieht das Zuhause in mir aus?

Und diese Reise wird immer weitergehen. Das begeistert mich. 

Und wie genau kommst du dahin?

Wenn du den Weg auf diese Seite gefunden hast, dann ist das schon mal der erste Schritt. Denn das heißt: du willst etwas verändern. Du spürst, es ist an der Zeit.

Aber wie? Wo fängst du an – es fühlt sich alles so kompliziert und komplex an?

⇢ Das möchte ich dir gerne erklären: ⇠

Fragst du dich manchmal “Warum passiert mir das immer wieder, wo ich das doch gar nicht will” oder du schaffst es einfach nicht Nein zu sagen, obwohl du es dir so fest vorgenommen hast und es sich einfach falsch anfühlt? Du bist immer wieder in der gleichen Situation und verstehst nicht wie du dahin gekommen bist? Du schreist dein Kind an, obwohl du das schrecklich findest. Du ertappst dich wie du denkst: “Oh nein, ich bin wie meine Mutter”, obwohl du nie so werden wolltest.

Das liegt an deinen unverstandenen und unbewussten Motiven die dich leiten. Eine innere Überzeugung die sich seit deiner Kindheit entwickelt hat. Das ist wie deine persönliche Logik. Lass mir das an einem Beispiel erklären. Zum Beispiel hat Sabine durch ihre Prägung gelernt: “Wenn ich freundlich zu anderen bin, werde ich geliebt und gehöre dazu.” Dann bemüht sie sich IMMER und zu ALLEN freundlich zu sein. Das hilft ihr tatsächlich beliebt zu sein und sie gehört überall dazu. Gut soweit. Aber durch diese unbewusste Logik erlaubt sich Sabine nicht, auch mal “unfreundlich” aufzutreten und ihre Meinung zu sagen. Die Angst, dann nicht mehr dazuzugehören ist einfach zu groß.

Du kannst dir sicher vorstellen, das sich in dem Moment wo Sabine das verstanden hat viel in ihrem Leben sortiert hat. Sie hat ihr Bedürfnis geliebt zu werden und dazuzugehören kennengelernt und neue Wege gefunden diesem Bedürfnis zu begegnen. Sie hat ihre Freundlichkeit nicht verloren, im Gegenteil sie hat etwas dazu gewonnen. Die Freundlichkeit zu sich selbst, die ermöglicht auch ihre Meinung zu sagen.

Um diese versteckten Punkte in dir zu erkennen ist ein Input von außen hilfreich. Die Angst in dir will am liebsten verhindern, das du da hinschaust und etwas veränderst. Sie will dich schützen.

Ich begleite dich 10 Wochen lang. 10 Wochen, in denen es nur um dich geht!

Du hast mein offenes Ohr. Ich helfe dir beim Sortieren deiner Gedanken und Gefühle. 

Keine Angst, wir drehen uns nicht um all deine Probleme. Ich schaffe dir eine entspannte Atmosphäre, wo sich Veränderung nicht schwer anfühlt. 

Du wirst dich selbst entdecken und herausfinden was du willst und was nicht.

1:1 Coaching - Angela Kittner

Das erwartet dich:

10 Einzelcoaching Sessions

Dafür nehmen wir uns die Zeit die wir brauchen. Jede Woche dein Raum.

Hier haben deine ganz persönlichen Themen Platz und wir schauen uns folgende Bereiche an:

Wir erarbeiten deinen ganz individuellen Lebensstil, deine Stärken und Ziele.

Wir schauen uns deine Rollen an und wie es dir mit ihnen geht. Was soll so bleiben wie es ist und was darf sich ändern.

Wir erkunden deinen Beziehungs und Bindungsstil, für eine bessere Beziehung zu dir selbst, deinem Partner und deinen Kindern.

Wir schauen wie es dir mit deinen Gefühlen geht. Wo hast du verletzte oder verwirrte Gefühle und wie bekommst du Zugang zu deinen versteckten Emotionen.

Du bekommst jede Woche kreative und individuelle Aufgaben zum sofort umsetzen. Sie werden dir Spaß machen und du wirst wieder etwas nur für dich tun.

Bonus:

  1. Ich bin über die gesamte Zeit für dich in Telegram erreichbar und schicke dir kleine Impulse die dich unter der Woche inspirieren.
  2. Du bekommst ein kleines Reisepäckchen, welches dich die 10 Wochen begleitet. Damit die Zeit für dich rundum schön und gewinnbringend wird.

Hört sich toll an? Dann melde dich doch direkt an zu deinem kostenlosen Kennenlerngespräch:

Das sagen Frauen die bei mir im Coaching waren:

1:1 Coaching - Angela Kittner

“Die Coachings waren für mich sehr emotional. Viele Gefühle sind hochgekommen und ich habe endlich wieder weinen können.”

1:1 Coaching - Angela Kittner

“Das Coaching hat mir geholfen mich zu entscheiden in welche Richtung ich weitergehen will. Ich habe eine sehr wichtige Entscheidung getroffen mit der ich sehr glücklich bin.”

1:1 Coaching - Angela Kittner

“Mir hat das Coaching sehr geholfen, zu verstehen was in meiner Beziehung falsch läuft. Ich kann viel besser sagen was mich stört und was ich brauche. Das hat uns als Paar voll gut getan.”

1:1 Coaching - Angela Kittner

“Ich habe so viel über mich gelernt. Ich habe mich immer auf die Gespräche gefreut, weil es eine Zeit ganz für mich allein war. Angela hat es geschafft mit ihrer humorvollen und liebevollen Art mir Dinge zu zeigen, wo ich mich selbst nicht verstanden hab.”

1:1 Coaching - Angela Kittner

“Ich habe mich immer gewehrt und Angst gehabt mir meine Kindheit anzuschauen. Ich wusste, das da noch Vieles ist, was mich belastet. Durch Angelas entspannte und positive Art konnte ich mich darauf einlassen und es war so heilsam für mich. Ich weiß jetzt viel besser warum ich manchmal bin wie ich bin und das das okay ist. Ich muss nicht mehr kämpfen anders zu sein.”

Vielleicht ...

… denkst du es ist doch alles gar nicht so schlimm. Es läuft ja irgendwie und du hast dich mit all dem arrangiert. Es gibt Schlimmeres und vielleicht ist es egoistisch mehr zu wollen.

Kann sein, dein schlechtes Gewissen sagt dir du sollst zufrieden sein und dankbar für das was du hast.

Und das bist du!  Wenn du etwas ändern und verbessern möchtest ist das kein Zeichen für Undankbarkeit. Im Gegenteil, du zeigst dir und anderen damit wie wichtig und wertvoll es für dich ist.

Nichts zu tun, alles dem Schicksal oder den Umständen zu überlassen, sich anpassen und für andere aufopfern macht dich auf Dauer unglücklich und vielleicht sogar krank. Du wirst deine Lebensfreude und Leichtigkeit verlieren und das Leben der anderen leben.

Die 10 Wochen geben dir die Möglichkeit anzuhalten. Sie werden für dich eine ganz besondere Zeit. Sie werden sich leicht und belebend anfühlen. Sie werden einen Unterschied machen in deinem Leben. 

 Sie geben dir Perspektive und lassen dich reifen. 

 Wir lachen gemeinsam, nehmen die Probleme nicht zu schwer und durch die Zeit, die du dir selber schenkst, wirst du bald merken:

"Ich bin genau richtig wie ich bin."

Der Kurs ist perfekt wenn:

  • du dich oft unverstanden und ungeliebt fühlst
  • du dir bewusst Zeit für dich und deine Weiterentwicklung nehmen willst
  • du deine Stärken & Werte (wieder-) entdecken möchtest
  • du deine Zukunft nicht dem Zufall oder den Umständen überlassen willst
  • du wissen willst, warum dir manche Dinge immer wieder passieren
  • du bereit bist mal von allen anderen wegzusehen und du dich um dich kümmern willst
  • du Lust hast neue Blickwinkel auf dein Leben kennenzulernen 
  • du lernen willst, dir selbst mehr zu vertrauen.

Das 10 Wochen Coaching ist nicht das Passende für dich, wenn:

  • du nicht  bereit bist in dich zu investieren
  • du nichts in deinem Leben ändern möchtest
  • du gerade an einer akuten psychischen Erkrankung leidest
  • du keine Zeit hast, um dir in den 10 Wochen ausreichend Zeit für dich zu nehmen

Zuhause fängt bei dir an – eine persönliche Botschaft für dich

Möchtest du dich bei dir selbst so wohlfühlen wie an deinem Lieblingsort? Möchtest du genauso feinfühlig für dich selbst sein wie für alle anderen? Möchtest du all das was du hast großzügig in die Welt tragen, ohne dabei leer zu werden? Möchtest du mit deinem Partner und in deinen Beziehungen auf Augenhöhe sein? 

Das fängt bei dir an. Nur du hast es in der Hand wie es mit dir weitergeht, wenn alle anderen ihren Weg gehen.

Oft ist es leichter einfach weiterzumachen wie immer. Sich aus dem alten Muster zu befreien ist viel anstrengender als alles so zu lassen wie es ist. Doch das ist der Weg der dich am Ende nicht glücklich macht. Ja der dich vielleicht sogar fertig macht. Und das muss nicht so sein. Du hast so ein großes Herz. So viel Potential. 

Was dir fehlt ist nur etwas Mut. Mut zu dir zu stehen und dich selbst besser kennenzulernen.

Es ist deine Entscheidung. Die Entscheidung das Beste für dich zu wollen, damit du auch für die anderen das Beste geben kannst.

Du bist auf diesem Weg nicht allein. Ich bin an deiner Seite. Lass uns starten. Es ist deine Zukunft.

 

Bist du bereit, den ersten Schritt zu gehen?